Kundenservice
09132-836008

Montag - Freitag: 12 - 17 Uhr
zum Festnetztarif

Versand 5,99 €. Ab 60 € frei Haus (innerhalb Deutschlands). Versandinfos »

Futterinsekten für Mauersegler und Schwalben

Mauersegler und Schwalben

Mauersegler und Schwalben sind reine Insektenfresser und müssen, in menschlicher Obhut, unbedingt mit Insekten gefüttert werden. In der Natur sind es überwiegend Fluginsekten wie Mücken oder Eintagsfliegen und andere fliegende Insekten wie zum Beispiel Zikaden oder Käfer, die als Futter dienen. Da in Regel solche Insekten nur schwerlich zu beschaffen sind, haben sich bestimmte Futterinsekten in der Mauersegleraufzucht bewährt, nämlich Heimchen und Steppengrillen.

  • Ideale Futtertiere für Mauersegler und Schwalben
  • Hochwertig, nahrhaft und lecker
  • Schonend und sanft für die "gefiederten Pfleglinge"
 
 

Heimchen und Steppengrillen als ideale Futtertiere

In kleiner bis mittlerer Größe sind sie ein wunderbares Futter für Segler oder Schwalben, leicht bekömmlich und gut verdaubar. Große Heimchen oder Steppengrillen eignen sich schlechter, da zum Beispiel die Eipakete adulter Grillen nicht verdaubar sind und so die Vögel nur unnütz gestresst werden. Hat man nur adulte Grillen oder Heimchen zur Hand, können diese auch verfüttert werden, allerdings sollten die Futterinsekten zerteilt und die Eipakete entfernt werden. Als kleiner Leckerbissen für zwischen durch, können auch Wachsmaden oder Bienenlarven/ Drohnen gefüttert werden

Bevor Einwände kommen, bitte frieren Sie die Futtertiere ein, diese verspüren so keine Schmerzen und Sie können je nach Bedarf kleine Portionen Grillen entnehmen (unter fließend warmen Wasser auftauen, dann nach Bedarf füttern oder zerteilen).  Bitte entfernen Sie auch noch Sprungbeine und ggf. die Flügeldecken.

Bitte nie Katzenfutter füttern

Das falsche Futter bei Mauerseglern oder Schwalben führt meistens zum Tod der Tiere, manchmal schneller, oft auch langsamer und dann mit großem Leiden der Vögel. Als reine Insektenfresser können die Vögel weder Katzenfutter, noch Eigelb, noch Tartar oder Mett einfach nicht verwerten.  Auch eignen sich andere Insekten oder Wirbellose nur bedingt. Regenwürmer, Fliegenmaden oder Heuschrecken sollten gar nicht gefüttert werden. Als Konsequenz falscher Fütterung zeigt sich neben Durchfallerkrankungen und Organschäden, auch  ein gestörtes Gefiederwachstum bis hin zu Federverlusten. Und in dieser Verfassung können die Segler und Schwalben leider nicht ausgewildert werden und auf ihre Reise in die Winterquartiere „fliegen“.

Für weitere Infos und Tipps zur Aufzucht von Mauersegler empfehlen wir die Internetseite der Deutschen Gesellschaft für Mauersegler: www.mauersegler.com

 
 

5 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

5 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge