Versand von Montag bis Freitag
Futterinsekten Abo
15 Jahre Erfahrung
Versandkostenfrei ab 60 Euro (deutschlandweit)

Die Argentinische Waldschabe

Die Argentinische Waldschabe (lateinisch: Blaptica dubia) oder auch „Orange-spotted-Cockroach“ im englischsprachigen Raum genannt, ist ein beliebtes Futterinsekt für viele carnivore Reptilien ( wie z.B Bartagamen, Phanterchamäleons, Jemenchamäelons oder andere Echsen wie Steppenwarane oder Geckos ).
Auch von verschiedenen Vogelarten und diversen Nagern oder auch Äffchen wird sie gerne gefressen
Sie wird seit einigen Jahren kommerziell gezüchtet und ergänzt die stetig wachsende Auswahl an Futterinsekten. Neben der kommerziellen Zucht wird Sie aber auch gerne vom privaten Reptilienhalter in kleinerem Ausmaß gezüchtet „um immer mal was daheim zu haben“ so die Aussage von einem Bartagamenzüchter.  
Sie werden im Handel als Futterinsekten in 3 verschiedenen Größen angeboten; groß, mittel und klein, sodass
 für jeden Fresser etwas in der passenden, mundgerechten Größe dabei ist.

Allgemeine Information:
Die Argentinischen Schaben werden bis zu 5 cm lang, die adulten glänzenden Tiere sind dunkelbraun bis schwarz gefärbt, oft auch mit  hell orangenen Punkten oder Streifen auf dem Rücken.
Die Schaben sind sexuell dimorph, dass heißt das Männchen und Weibchen sich im Aussehen unterscheiden.

Argentinische Schaben als LebendfutterDie männlichen Tiere sind geflügelt, können aber nicht fliegen, höchstens etwas gleiten.
Die Weibchen haben nur kleine Flügelspitzen, sogenannte „Wing Stubs“ und können gar nicht „fliegen“.

Die Schaben sind sehr fruchtbar, ein Weibchen gebärt nach einer Tragzeit von ca. 4 Wochen zwischen 20 und 40 lebende Jungtiere. Wie alle Insekten häutet sich die Argentinische Schaben mehrmals, bei einer Haltungstemperatur von rund 30 ° C häutet sie sich nach 8 Wochen das letzte mal zum Vollinsekt.
6 – 8 Wochen nach dieser letzten Häutung zum adulten Insekt ( Imago) werden die  Tiere geschlechtsreif und der Zyklus beginnt von Neuem. Wie die meisten Schabenarten legt auch die Argentinische Schabe Ihre Eier nicht einzeln ab sonder in Form einer Eikapsel, einer sogenannten Oothek, die bis zum Schlupf im Hinterleib des Weibchens in dem sog. Brutsack verbleibt
Die Lebenserwartung der „Schädlinge“ liegt bei guter Haltung bei bis zu 1,5 - 2  Jahren.


Herkunft:
Das natürliche Verbreitungsgebiet liegt in Zentral- bis Südamerika, angefangen in Französisch-Guyana über Brasilien bis nach Argentinien.

Haltung:
Die Dubias sind nicht in der Lage an glatten Flächen hoch zu laufen, was die Haltung als Futtertier sehr erleichtert. Auch zur Haltung zu Hause eignet sich die Argentinische Schabe sehr gut, da sie eigentlich geringe Ansprüche an Wärme und Futter hat. Sollte mal aus Versehen eine ausbüchsen, kann Sie sich unter normalen Umständen in Wohnungen nicht vermehren. Sie eignet sich daher optimal um sich einen kleinen Vorrat an Futtertieren an zu legen. Die optimale Temperatur liegt zwischen 18 und 32°, die Luftfeuchtigkeit kann ruhig etwas niedriger sein, allerdings sollte darauf geachtet werden, dass die Tiere sich gut häuten können.
Für eine gute Belüftung ist zu sorgen, Staunäße sollte vermieden werden.
Die Waldschabe ist omnivor, ein Allesfresser, die mit frischem Obst oder Gemüse wie Äpfel, Karotten, Blattsalate, Löwenzahn oder auch Trockenfutter wie ´vegetarische Hundeflocken oder Fischfutter und natürlichem speziellen Schabenfutter wie das ZooMed Cricket Care ernährt werden kann.
Flüssigkeit kann über eine Tropftränke oder Wassergel/ Watergel gegeben werden, allerdings kann man bei ausreichender Versorgung mit Rohkost auch darauf verzichten. Man sollte aber stets darauf achten, dass nicht gefressenes Obst nach 2 Tage wieder entfernt wird, da sich sonst schnell Schimmel im Behälter bilden kann!
Als Behältnis zur Unterbringung von Argentinischen Schaben aller Größen eignen sich Faunaboxen, ein Aquarium oder spezielle Futterinsektenbehälter wie der Kricket Keeper von Lucky Reptile.

Schauen Sie sich doch auch unser Video zur Hälterung von Heimchen und Grillen an.

 



Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.