Versand von Montag bis Freitag
Futterinsekten Abo
15 Jahre Erfahrung
Versandkostenfrei ab 60 Euro (deutschlandweit)

Die richtige Ernährung von Bartagamen

Die aus Australien stammenden Bartagamen sind die idealen Einsteigerreptilien. Sie sind recht robust und verzeihen auch mal den einen oder anderen Haltungsfehler. Bartagamen sind in der Regel nicht bissig und lassen sich ohne Weiteres aus dem Terrarium nehmen, auch das hantieren im Terrarium ist problemlos möglich. Wenn man sich ordentlich um seine Bartagamen kümmert, merkt man schnell wie zutraulich diese Reptilien werden. Zahme Bartagamen kann man auch problemlos aus der Hand füttern.

 

       Die richtige Ernährung von Bartagamen

 

 

 

Bartagamen ernähren sich in freier Wildbahn carnivor und herbivor

Bartagamen ernähren sich sowohl tierisch als auch pflanzlich, dass heißt man sollte die Bartagame nicht nur mit Futterinsekten füttern, sondern ihnen auch pflanzliche Kost anbieten. Geeignet sind hier Gemüse und Obst. Salat wird gerne gefressen, Kopfsalat sollte man nur bedingt füttern, da der Nitratgehalt, gerade in den Wintermonaten, recht hoch ist. Auch Gurken dürfen auf dem Speiseplan von Bartagamen stehen, ebenso wie frisch gepflückter Löwenzahn. Mango, Erdbeeren, geriebener Apfel oder zerdrückte Bananen sind ebenfalls eine gute Vitaminquelle. Einfach ein bisschen probieren was Ihrer Bartagame so schmeckt. Von Paprika sollte man absehen, da es bei übermäßigem Verzehr zu Verdauungsproblemen kommen kann.

 

Golliwoog – die Futterpflanze für Bartagamen

Der Golliwoog ist eine ideale Futterpflanze, gerade für Bartagamen. Die aus Latein- und Südamerika stammende tropische Pflanze ist ein hervorragender Lieferant von wichtigen Mineralstoffen wie zum Beispiel Vitamin A und Calzium. Ein weiterer Pluspunkt des Golliwoogs: sein hoher Wassergehalt und seine ballaststoffreichen Rohfasern für eine gute Verdauung.Golliwoog, die Futterpflanze für Bartagamen und pflanzenfressende Reptilien.
Der Golliwoog ist eine lebende Pflanze und kann samt Topf ins Terrarium gestellt oder direkt ins Terrarium gepflanzt werden. Durch die Blattverdunstung wird die Luftfeuchte im Terrarium automatisch und natürlich erhöht. Kleiner Tipp:  Am Besten 2 Pflanzen bestellen und abwechselnd ins Terrarium stellen, so hat die Pflanze, die gerade nicht im Terrarium steht, die Möglichkeit sich zu erholen und neue Blätter sowie Triebe zu bilden. Der Golliwoog regeneriert sehr schnell und ist deshalb die ideale Futterpflanze für eigentlich alle Reptilien, die pflanzliche Kost fressen.

 

Reine Pflanzenfresser unter den Reptilien

Von reinen Pflanzenfressern wie z. B. dem Grünen Leguan wird der Golli auch sehr gerne genommen. Entgegen vieler Meinungen ist der Grüne Leguan ein reiner Pflanzenfresser, er sollte auch unbedingt nur pflanzlich ernährt werden. Wenn man ihm Insekten anbietet, kann es zwar teilweise sein, dass diese gefressen werden, man sollte dies aber tunlichst vermeiden, da der Leguan sonst krank werden kann. Also noch mal: Grüne Leguane sind REINE Pflanzenfresser und sollten auch so ernährt werden!
Doch nun zurück zu den Bartagamen und deren Ernährung. Das Grünfutter sollte stets gewaschen werden und in kleine Stücke geschnitten oder wie beim Apfel oder Banane zerdrückt werden. Am Besten ist eine Wasser bzw. Badeschale im Terrarium und eine für die Grünfuttergaben.

 

Natürlicher Beutetrieb und Jagdinstinkt von Bartagamen

Wüstenheuschrecken als Futtertiere für BartagamenDie Futterinsekten können entweder per Pinzette verfüttert werden oder direkt mit der Hand gegeben werden. Wer seinen Bartagamen ein bisschen Bewegungen im tristen Alltag bieten möchte, schmeißt oder schüttet die Futtertiere direkt ins Terrarium. So ermöglicht man seinen Bartagamen ihrem natürlichen Jagdinstinkt nach zu kommen und bietet Ihnen Abwechslung. Doch Achtung, nichts ist nervender als ein zirpendes Heimchen, das ein schönes Versteck im Terrarium gefunden hat. Deswegen empfehlen wir nur Heuschrecken „frei“ zu verfüttern. Die Heuschrecke hat den Vorteil sich nicht zu verstecken und immer zum Licht zu gehen, ähnlich wie Mücken werden Heuschrecken von Licht angezogen. 

 

Nahrungsergänzung bei Bartagamen in Form von Vitamin und MineralstoffpulvernHerpetal Vitamine und Mineralien für Bartagame

Sowohl das Grünzeug als auch die Futterinsekten sollten ab und an mit Vitamin- und Mineralstoffpulvern bestäubt werden. Bei Terraristikshop.net bekommt jeder Neukunde die von uns entwickelte Insektenbestäuberdose GRATIS zu jeder Erstbestellung dazu. Mit der Insektenbestäuberdose lassen sich jegliche Art von Futterinsekten einfach und bequem bestäuben. Den Umgang mit der Dose können Sie sich in einem kleinen Video ansehen.
Wenn Sie also Ihre Bartagamen abwechslungsreich sowohl mit Obst und Gemüse als auch unseren qualitativ hochwertig ernährten Futterinsekten versorgen, steht einem langem und gesunden Leben Ihrer Bartagame nichts mehr im Weg. Das Team von Terraristikshop wünscht Ihnen viel Spass bei der Pflege Ihrer Bartagamen. Sollten Fragen bzgl. der Ernährung auftreten, zögern Sie nicht uns per Mail zu kontaktieren, wir veröffentlichen alle gestellten Fragen und geben die richtigen Tipps und Tricks. Sie helfen somit auch anderen Reptilienhaltern, die vielleicht die gleichen Fragen haben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.